Einfluss unterschiedlicher Laserparameter auf die Nebenwirkungen der nicht-ablativen Fraktionierten Photothermolyse bei der Behandlung von Aknenarben

Ziel dieser randomisierten, einfach verblendeten Halbseitenstudie war es, die Korrelationen zwischen den Laserparametern der Fraktionierten Photothermolyse (FP) und den verursachten Kurzzeit- und Langzeitnebenwirkungen zu untersuchen. Dazu erhielten 25 Probanden mit Aknenarben jeweils 3 FP- Behandlu...

Author: Pabst, Dorothea
Further contributors: Görge, Tobias (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2016
Date of publication on miami:25.07.2016
Modification date:25.07.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Laser; Fraktionierte Photothermolyse; Aknenarben; Nebenwirkungen; Laserparameter
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-55229637916
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-55229637916
Digital documents:diss_pabst.pdf

Ziel dieser randomisierten, einfach verblendeten Halbseitenstudie war es, die Korrelationen zwischen den Laserparametern der Fraktionierten Photothermolyse (FP) und den verursachten Kurzzeit- und Langzeitnebenwirkungen zu untersuchen. Dazu erhielten 25 Probanden mit Aknenarben jeweils 3 FP- Behandlungssitzungen. Nach den Behandlungen wurden die Nebenwirkungen von den Probanden in Tagebüchern und Fragebögen dokumentiert. Dabei zeigte sich eine eindeutige Korrelation zwischen den Laserparametern und dem Auftreten, der Dauer und dem Ausmaß der meisten Nebenwirkungen. Höhere Energie pro Microscopic Treatment Zone (MTZ) ebenso wie ein höherer Treatmentlevel (höhere Gesamtenergie) verursachten stärkere und länger anhaltende Nebenwirkungen. Bei Erhöhung der Energie pro MTZ bzw. bei höherem Treatmentlevel stellte sich der Schmerz während und nach der FP-Behandlung als ein wesentlicher und stark limitierender Faktor heraus.