Neolithisierungsprozesse in Nordwestdeutschland : Tradition, Innovation und Adaption zwischen 6000 und 3500 v. Chr.

Neue Ausgrabungen in der neolithischen Siedlung Nottuln-Uphoven (Kreis Coesfeld, Westfalen) in den Jahren 2007 und 2008 erbrachten Spuren der mittelneolithischen Rössener Kultur. Sie stellt nun den derzeit ältesten Horizont von vier neolithischen Phasen an diesem Platz dar (Rössen, Bischheim, Michel...

Author: Groer, Christian
Further contributors: Jockenhövel, Albrecht (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 08: Geschichte, Philosophie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2013
Date of publication on miami:15.01.2015
Modification date:15.01.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Neolithisierung; Rössener Kultur; Michelsberger Kultur; Nottuln-Uphoven; nordwesteuropäische Tiefebene; Archäologie; Neolithikum Neolithisation; Rössen Culture; Michelsberg Culture; Nottuln-Uphoven; northwest European lowlands; Archaeology; Neolithic
DDC Subject:930: Geschichte des Altertums (bis ca. 499), Archäologie
943: Geschichte Mitteleuropas; Deutschlands
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-30389569584
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-30389569584
Digital documents:diss_groer_christian.pdf

Neue Ausgrabungen in der neolithischen Siedlung Nottuln-Uphoven (Kreis Coesfeld, Westfalen) in den Jahren 2007 und 2008 erbrachten Spuren der mittelneolithischen Rössener Kultur. Sie stellt nun den derzeit ältesten Horizont von vier neolithischen Phasen an diesem Platz dar (Rössen, Bischheim, Michelsberg, und Trichterbecherkultur) und kann als früheste Siedlung von Ackerbauern und Viehzüchtern in der Nordwestdeutschen Tiefebene gewertet werden. Neben der Auswertung der Grabungsergebnisse beinhaltet die vorliegende Dissertation eine systematische Erfassung und Bewertung archäologischer Fundkomplexe des nordwesteuropäischen Raumes, welche für den Übergangszeitraum von der aneignenden zur produzierenden Wirtschaftsweise relevant sind. Das Phänomen der sogenannten "Neolithisierung" wird als "Diffusion von Innovation" im Hinblick auf kommunikationswissenschaftliche Modelle dargestellt und interpretiert.

New excavations at the Neolithic settlement of Nottuln-Uphoven (Coesfeld district, Westphalia) in 2007 and 2008 uncovered traces of the middle Neolithic Rössen Culture. This is now the oldest horizon of four Neolithic phases at that place (Rössen, Bischheim, Michelsberg and Funnel Beaker culture), which can currently be viewed as the earliest settlement of agropastoralists in the northwest German lowlands. Beside the analysis of the new excavation´s material the present dissertation contains systematical classification and interpretation of archaeological data from northwest European regions, which are relevant for the transition from hunter-gatherer to producing economies. The phenomenon of so-called "Neolithisation" is considered and presented as a "Diffusion of Innovation" based on models from communication science.