Schwellennahe Produktion von Eta-Mesonen im Proton-Neutron-Stoß am Magnetspektrometer ANKE

In der vorliegenden Arbeit wird ein Streuexperiment zur Bestimmung des energieabhängigen Wirkungsquerschnitts der Reaktion pn->d eta in der Nähe der Produktionsschwelle vorgestellt. Die schwellennahe Produktion von eta-Mesonen an leichten Kernen und die Untersuchung ihrer Eigenschaften sind von b...

Author: Lang, Norbert
Further contributors: Santo, Rainer (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 11: Physik
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2004
Date of publication on miami:14.07.2004
Modification date:01.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Eta-Produktion; Spectator-Proton; Mesonen-Produktion; Proton-Neutron-Stoß; Schwellennahe Produktion
DDC Subject:530: Physik
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-79629656312
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-79629656312
Digital documents:Diss_N_Lang_Eta04.pdf

In der vorliegenden Arbeit wird ein Streuexperiment zur Bestimmung des energieabhängigen Wirkungsquerschnitts der Reaktion pn->d eta in der Nähe der Produktionsschwelle vorgestellt. Die schwellennahe Produktion von eta-Mesonen an leichten Kernen und die Untersuchung ihrer Eigenschaften sind von besonderem Interesse, da durch dieses Experiment den Hinweisen auf einen bislang noch nicht eindeutig beobachteten gebundenen Zustand von eta-Mesonen mit Kernmaterie nachgegangen werden kann. Die Reaktion pn->d eta wird durch den Nachweis langsamer Spectatorprotonen und schneller Deuteronen im Ausgangskanal und anschließender Missing Mass Analyse identifiziert. Das für verschiedene Q-Werte isolierte Signal der eta-Produktion erlaubt die Bestimmung der Anregungsfunktion der Reaktion pn->d eta. Der ermittelte Verlauf der Anregungskurve bestätigt schließlich die im Vergleich zum Phasenraumverhalten starke Überhöhung des totalen Wirkungsquerschnitts der Reaktion pn->d eta in direkter Schwellennähe.