Nur geringes Wissen über Zellbiologie : Eine empirische Studie an Lehramtsstudenten

Lehramtsstudierende (SI, Studienanfänger) wurden über mehrere Jahre nach ihren Kenntnissen zur Zellbiologie befragt. Folgende Probleme wurden bei der Beantwortung sichtbar: Probleme bei dem Umgang mit der Fach-, aber auch der Umgangssprache; Unkenntnisse bei einfachsten Sachverhalten, die Grundlage...

Author: Hesse, Manfred
Division/Institute:FB 13: Biologie
Document types:Article
Media types:Text
Publication date:2002
Date of publication on miami:21.07.2003
Modification date:15.09.2015
Source:Berichte des Institutes für Didaktik der Biologie, 11 (2002), S. 21-33
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Zellbiologie; Studie; Lehrer
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659544235
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659544235
Digital documents:zellbiol.pdf

Lehramtsstudierende (SI, Studienanfänger) wurden über mehrere Jahre nach ihren Kenntnissen zur Zellbiologie befragt. Folgende Probleme wurden bei der Beantwortung sichtbar: Probleme bei dem Umgang mit der Fach-, aber auch der Umgangssprache; Unkenntnisse bei einfachsten Sachverhalten, die Grundlage für einführende Vorlesungen sind; zu oft Kenntnisse von Termini, nicht aber der zugehörigen Begriffe (es fehlt exaktes, strukturiertes Wissen). Bei einem größeren Teil der Studienanfänger wird man daher wenig Verständnis für größere biologische Zusammenhänge erwarten können. Insgesamt gesehen dürfte diese Situation zu einem erschwerten Studienbeginn, zu Verzögerungen des Studiums durch Prüfungswiederholungen und auch zu Studienabbrüchen führen.