Erweiterte Suche

Kardiovaskuläres Risikofaktorenprofil und Herzinfarktrisiko nach dem PROCAM-Index bei Männern mittleren Alters unter besonderer Berücksichtigung der EKG-Veränderungen unter Belastungsbedingungen

An 1248 Soldaten, wurde das kardiovaskuläre Risikofaktorenprofil bestimmt und das Herzinfarktrisiko nach dem PROCAM-Index ermittelt. Häufigkeit der Risikofaktoren: BMI?25kg/m2: 68,8%, positive Familienanamnese für Herzinfarkt 13,4%, Zigarettenrauchen 17,9%, körperliche Inaktivität 4,9%, systolischer RR?140mmHg: 50,9%, diastolischer RR?90mmHg: 41,4%, Gesamtcholesterin?5,2 mmol/l: 59,7%, HDL-Cholesterin?1,2 mmol/l: 33,5%, Gesamtcholesterin/HDL-Cholesterin-Quotient?4: 52,3%, LDL-Cholesterin ?4,2 mmol/l: 23,7%, Triglyzeride? 2,3 mmol/l: 22,6%, Blutglukose?6,1 mmol/l: 8,1%. Ergometrische Leistungsfähigkeit?3,0 Watt/kg KG zeigten 9,5% der Probanden, suspekte bzw. pathologische Streckenabweichungen im Belastungs-EKG 9,1%. Es bestand ein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen PROCAM-Index und BMI sowie ergometrischer Leistungsfähigkeit, nicht zwischen Herzinfarktrisiko und ST-Streckenabweichung im Belastungs-EKG.

Titel: Kardiovaskuläres Risikofaktorenprofil und Herzinfarktrisiko nach dem PROCAM-Index bei Männern mittleren Alters unter besonderer Berücksichtigung der EKG-Veränderungen unter Belastungsbedingungen
Verfasser: Kirchhof, Monika Rosa GND
Gutachter: Völker, Klaus
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2006
Publikation in MIAMI: 24.04.2006
Datum der letzten Änderung: 29.02.2016
Schlagwörter: KHK; kardiovaskuläre Risikofaktoren; Metabolisches Syndrom; Herzinfarktrisiko; Belastungs- EKG
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-72679500252
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-72679500252
Onlinezugriff: