Erweiterte Suche

Langzeitergebnisse nach CO₂-Laser-Tonsillotomie zur Behandlung schlafbezogener Atmungsstörungen im Kindesalter verglichen mit historischen Erfahrungen zur Tonsillotomie

Nach einem geschichtlichen Abriss der Tonsillotomie werden historische Arbeiten zur Erfassung entzündlicher Folgeerkrankungen nach Tonsillotomie vorgestellt. In eigenen Untersuchungen wurden retrospektiv 181 Patienten nach CO2-Laser-Tonsillotomie (Alter: 4,6 Jahre; SD ± 1,9) erfasst. 145 Patienten wurden über einen Beobachtungszeitraum von bis zu 6 Jahren (Mittelwert 3,0 Jahre) beurteilt. Es kam zu keiner Abszessbildung, bei weniger als 3% der Patienten wurden rezidivierende Tonsillitiden beobachtet. Versorgungspflichtige Nachblutungen traten bei lückenloser Erfassung nicht auf. Die obstruktive Symptomatik konnte auch langfristig signifikant vermindert oder aufgehoben werden. 95% der Eltern bewerteten den Gesamterfolg der Operation mit „gut“ oder „sehr gut“. Die CO2-Laser-Tonsillotomie stellt zur Behandlung der obstruktiven Tonsillenhyperplasie im Kleinkindesalter unter Beachtung einer entzündungsfreien Anamnese eine effektive und auch im Langzeitverlauf komplikationsarme Methode dar. First, an abstract of the history of the tonsillotomy is presented. Several historic papers on inflammatory secondary disorders following a tonsillotomy will be introduced. A total of 181 patients were observed following a tonsillotomy performed with CO2 laser (age: 4,6 years; std. dev. ± 1,9 years). 145 patients were evaluated over an observation period of up to 6 years (average 3,0 years). No abscess formation occurred, a re-occurrence of tonsillitis was observed in fewer than 3% of the patients. Subsequent bleeding requiring treatment did not occur during the post-operative progress. Obstructive symptoms could also be significantly reduced in the long-term. The overall success of the operation was evaluated by 95% of parents as “good” or “very good”. A CO2 laser tonsillotomy using for treatment of obstructive tonsil hyperplasy in small children (with consideration of an inflammation-free anamnesis) represents a safe, effective, and low-complication method, also for long-term continued development.

Titel: Langzeitergebnisse nach CO₂-Laser-Tonsillotomie zur Behandlung schlafbezogener Atmungsstörungen im Kindesalter verglichen mit historischen Erfahrungen zur Tonsillotomie
Verfasser: Eisfeld, Wiebke GND
Gutachter: Rudack, Claudia
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2010
Publikation in MIAMI: 09.02.2010
Datum der letzten Änderung: 02.05.2016
Schlagwörter: Tonsillotomie; Tonsillenhyperplasie; Tonsille; Obstruktive Schlafapnoe; Schlafbezogene Atmungsstörung; Geschichte der Oto-Rhino-Laryngologie
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-78489602265
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-78489602265
Onlinezugriff: