Entwicklung einer neuen Methode zur kontrollierten Fettabsaugung

Eine grundlegend neue Methode d. Fettabsaugung wird vorgestellt, bei der eine Doppellumenkanüle eíngesetzt wird. Das Gewebe wird mit Kochsalzlösung unter hohem Druck angespült, wodurch die Fettzellen aus ihrem Verband gelöst werden. Simultanes Absaugen von Spüllösung u. Fett. Vorteile:*Operations-u....

Author: Taufig, A. Z.
Further contributors: Burkart, Wolfgang R. (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2003
Date of publication on miami:16.12.2003
Modification date:20.01.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Liposuction; Wasserstrahl-unterstützte Liposuktion; Fettabsaugung; Taufig-Methode; WAL
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659527353
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659527353
Digital documents:01_Titelblatt.pdf
2_Inhaltsverzeichnis.pdf
3_Einleitung.pdf
4_Methode.pdf
5_Praxis.pdf
6_Diskussion.pdf
7_Zusammenfassung.pdf
8_Literatur.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Eine grundlegend neue Methode d. Fettabsaugung wird vorgestellt, bei der eine Doppellumenkanüle eíngesetzt wird. Das Gewebe wird mit Kochsalzlösung unter hohem Druck angespült, wodurch die Fettzellen aus ihrem Verband gelöst werden. Simultanes Absaugen von Spüllösung u. Fett. Vorteile:*Operations-u. Narkosedauer verringern sich erheblich ; zeitraubende Instillation von Tumeszenzlösung entfällt *Methode macht direkte Begutachtung des Operationserfolges möglich *Die Besonderheit der Methode erlaubt ein Lösen von Zellverbänden u.deren Umverteilung i.S. einer Modellierung der Körperoberfläche *Die losgelösten Zellverbände bleiben vital u. eignen sich aufgrund ihrer Grösse zu Fettgewebs-Transplantationen "Lipofillings". Die Doppellumen-Kanüle wurde als Gebrauchsmuster Nr.200 09 785.5 beim Dtsch.Patentamt eingetragen. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung der Methode u. ihre Anwendung an über 200 Patienten.