Die Rolle mechanosensitiver Ionenkanäle für die Aktivierung pankreatischer Sternzellen

Das pankreatische duktale Adenokarzinom (PDAC) ist charakterisiert durch einen hohen Gewebsdruck bei exzessiver Fibrose, welcher zu einer Chemoresistenz beiträgt. Pankreatische Sternzellen (PSCs) sind die Produzenten dieses desmoplastischen Gewebes. Sie werden durch den hohen Gewebsdruck aktiviert u...

Author: Kuntze, Anna
Further contributors: Schwab, Albrecht (Thesis advisor)
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2019
Date of publication on miami:08.01.2020
Modification date:21.08.2020
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Pankreatisches duktales Adenokarzinom; Pankreatische Sternzellen; TRPV4; Piezo1; mechanosensitive Ionenkanäle; Sphäroide; Zellmigration
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:CC BY-SA 4.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-02169591310
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-02169591310
Digital documents:diss_kuntze.pdf

Das pankreatische duktale Adenokarzinom (PDAC) ist charakterisiert durch einen hohen Gewebsdruck bei exzessiver Fibrose, welcher zu einer Chemoresistenz beiträgt. Pankreatische Sternzellen (PSCs) sind die Produzenten dieses desmoplastischen Gewebes. Sie werden durch den hohen Gewebsdruck aktiviert und fördern die Tumorprogression. Die in murinen PSCs exprimierten mechanosensitiven Ionenkanäle Piezo1 und TRPV4 sind Druck-sensitiv. Ihre Funktion im Rahmen des PDAC ist bisher unklar. In meinen Experimenten führt die Piezo1- und TRPV4-Aktivierung mit Yoda1 bzw. GSK106790A in murinen PSCs zu einem intrazellulären Calcium-Einstrom und zu einem erhöhten Phosphorylierungsgrad der regulatorischen Myosin-Leichtkette 9. Yoda1 erhöht zudem die zielgerichtete PSC-Migration, das Invasionsverhalten von PSCs in Sphäroiden sowie die Interaktion mit der extrazellulären Matrix. Diese Ergebnisse sind mit einer Beteiligung des Piezo1- und des TRPV4-Kanals an der druckabhängigen Aktivierung von PSCs im PDAC vereinbar.