Cultures of finance in flux : financialization and private household wealth

In westlichen Gegenwartsgesellschaften lassen sich Ausformungen anhaltender Finanzialisierung diagnostizieren. In diesem Zusammenhang diskutiert die Studie die historische Entwicklung privater Vermögen im Ländervergleich. Die Analysen zeigen ein von nationalen und zeitlichen Kontexten geprägtes Wach...

Author: Droste, Luigi
Further contributors: Grundmann, Matthias (Thesis advisor)
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2015
Date of publication on miami:23.03.2017
Modification date:23.03.2017
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Vermögen; Finanzialisierung; Finanzmärkte; Vermögensungleichheit; Anlageverhalten; Finanzkulturen wealth; financialization; financial markets; wealth inequality; investment behavior; financial cultures
DDC Subject:300: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
License:InC 1.0
Language:English
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-42289480393
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-42289480393
Digital documents:diss_droste.pdf

In westlichen Gegenwartsgesellschaften lassen sich Ausformungen anhaltender Finanzialisierung diagnostizieren. In diesem Zusammenhang diskutiert die Studie die historische Entwicklung privater Vermögen im Ländervergleich. Die Analysen zeigen ein von nationalen und zeitlichen Kontexten geprägtes Wachstum privater Vermögensbestände. Gleichzeitig lassen sich eine Bedeutungszunahme risikoreicherer Vermögensformen, eine verstärkte Bedeutung institutioneller Investoren sowie eine ansteigende Vermögenskonzentration konstatieren. Diese Befunde sind als Ausdruck von Vermarktlichungs- und Individualisierungsprozessen interpretieren. Die Akkumulation privaten Vermögens ist des Weiteren als Strategie der Unsicherheitsbearbeitung in einer „Weltrisikogesellschaft“ zu deuten. Die Studie schließt nicht nur empirische Lücken in der soziologischen Finanzmarkt- und Vermögensforschung, sondern trägt zu einem tiefergehenden Verständnis sozialer Prozesse und Strukturen bei.

In contemporary Western societies, we can find patterns of ongoing financialization. Against this background, this study discusses historical trends in the development of private wealth in cross-national perspective. The analysis documents growing private wealth holdings across countries, albeit with temporal and national variations. At the same time, we find increasing investment in risky assets and institutional investors as well as rising wealth concentration. The findings can be interpreted as an expression of processes of marketization and individualization. Furthermore, the accumulation of private wealth can be understood as a strategy to cope with uncertainty in a “world risk society”. This study not only fills empirical gaps in sociological research on finance and wealth, but it contributes to a comprehensive uncovering of socioeconomic processes and structures which are essential for our understanding of contemporary society.