Klinisch-pharmazeutische Untersuchungen zur Hochdosis-Chemotherapie mit Busulfan bei Kindern

Diese Arbeit befasst sich mit klinisch-pharmazeutischen Untersuchungen von Busulfan (Bu) in der Hochdosis-Chemotherapie bei pädiatrisch-onkologischen Patienten. Zunächst wurde eine HPLC-Methode mit UV-Detektion auf ihre Anwendbarkeit zum Monitoring von Bu-Plasmaspiegeln bei Kindern untersucht, ausse...

Author: Schiltmeyer, Brunhilde
Further contributors: Hempel, Georg (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 12: Chemie und Pharmazie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2003
Date of publication on miami:29.04.2003
Modification date:16.12.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Busulfan; Pharmakokinetik; Hochdosischemotherapie; Kinder; NONMEM
DDC Subject:540: Chemie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659547576
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659547576
Digital documents:Diss.pdf

Diese Arbeit befasst sich mit klinisch-pharmazeutischen Untersuchungen von Busulfan (Bu) in der Hochdosis-Chemotherapie bei pädiatrisch-onkologischen Patienten. Zunächst wurde eine HPLC-Methode mit UV-Detektion auf ihre Anwendbarkeit zum Monitoring von Bu-Plasmaspiegeln bei Kindern untersucht, ausserdem wurde erstmalig eine kapillarelektrophoretische Methode vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt war die Charakterisierung der Pharmakokinetik von oralem Hochdosis-Bu bei 48 pädiatrischen Patienten mit Hilfe einer populationspharmakokinetischen Methode (NONMEM). Dabei wurde die intra- und intraindividuelle Variabilität bestimmt sowie patientenspezifische Kovariablen, die die Pharmakokinetik von Bu signifikant beeinflussen, identifiziert. Im Rahmen einer klinischen Phase I/II-Studie wurde eine neue intravenöse (i.v.) Bu-Zubereitung als Ersatz für orales Bu in die HD-Chemotherapie bei Kindern unter Plasmaspiegelmonitoring eingeführt. Die Pharmakokinetik von i.v. Bu wurde dabei mit Hilfe von klassischen pharmakokinetischen Methoden (Topfit) sowie mit populationskinetischen Methoden (NONMEM) charakterisiert.