Erweiterte Suche

Langzeitergebnisse operativer Narbenhernienversorgung mit modifizierter Technik der intraperitonealen Netzaufspannung/-fixierung durch transmurale Nähte und extrakorporaler Verknotung bei kompliziertem Narbenhernien-Rezidiv

Durch eine von uns modifizierte Operationstechnik konnten komplizierte Narbenhernien-Rezidive einer operativen Therapie zugeführt werden. Bei 28 Nachuntersuchungen, innerhalb eines mittleren Nachbeobachtungsintervalls von 37,9 Monaten, zeigte sich ein Narbenhernienrezidiv bei ansonsten allgemein hochgradiger Zufriedenheit mit dem Operationsergebnis im gesamten Patientenkollektiv. Durch eine Gegenüberstellung verschiedener Netzmaterialien wird die Relevanz der Materialeigenschaften auf den Therapieerfolg erläutert. Entgegen der unter Kritikern allgemein ablehnenden Haltung Polypropylen-Netze im intraperitonealen Raum zu verwenden wird der vorteilhafte Gebrauch eines titanbeschichteten Polypropylen-Netzes im intraperitonealen Raum hervorgehoben und belegt. Abschließend wird der Stellenwert der hier erprobten Operationstechnik in der klinischen Praxis diskutiert mit der Schlussfolgerung, dass diese Technik eine sinnvolle Therapiealternative bei komplexen Narbenhernien ermöglicht.

Titel: Langzeitergebnisse operativer Narbenhernienversorgung mit modifizierter Technik der intraperitonealen Netzaufspannung/-fixierung durch transmurale Nähte und extrakorporaler Verknotung bei kompliziertem Narbenhernien-Rezidiv
Verfasser: Saglam, Ömür GND
Gutachter: Spiegel, Hans-Ullrich GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2008
Publikation in MIAMI: 26.10.2008
Datum der letzten Änderung: 18.04.2016
Schlagwörter: Narbenhernie; Sublay; Netzimplantation; Polypropylen; titanbeschichtet; Narbenhernienrezidiv
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-93559544841
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-93559544841
Onlinezugriff: