Ergebnisse transcutaner und transkonjunktivaler Levatorresektionen und transcutaner Levatorfaltungen : dargestellt am Krankengut der Universitätsklinik und Poliklinik für Augenheilkunde vom 01. Januar 1997 bis zum 31. Dezember 2000

Die Ergebnisse von 101 lidverkürzenden Operationen (transcutane Levatorfaltung, transcutane und transkonjunktivale Levatorresektion) der Jahre 1997 bis 2000 wurden bei 79 Patienten retrospektiv beobachtet. Das Interesse galt der Auswertung drei unterschiedlicher Operationstechniken mit Darstellung d...

Author: Steinbach, Debora Claudia
Further contributors: Busse, Holger (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2006
Date of publication on miami:10.01.2007
Modification date:21.01.2020
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Transcutane Levatorfaltung; Transcutane Levatorresektion; Transkonjunktivale Levatorresektion; Lidspaltensymmetrie; Lidspaltenasymmetrie; Augenklinik Münster
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-50619565714
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-50619565714
Digital documents:01_diss_steinbach.pdf
02_diss_steinbach.pdf
03_diss_steinbach.pdf
04_diss_steinbach.pdf
05_diss_steinbach.pdf
06_diss_steinbach.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Die Ergebnisse von 101 lidverkürzenden Operationen (transcutane Levatorfaltung, transcutane und transkonjunktivale Levatorresektion) der Jahre 1997 bis 2000 wurden bei 79 Patienten retrospektiv beobachtet. Das Interesse galt der Auswertung drei unterschiedlicher Operationstechniken mit Darstellung der Operationserfolge und Komplikationen. Ein gutes kosmetisches Ergebnis wurde insgesamt in 76 Prozent der Fälle erreicht; bei nicht voroperierten Augen in 77 Prozent und bei voroperierten Augen in 73 Prozent der Operationen. Bei der transkonjunktivalen und transcutanen Levatorresektion wurde jeweils eine Lidspaltensymmetrie in 75 Prozent erzielt und bei der transcutanen Levatorfaltung in 86 Prozent. Als häufigste postoperative Komplikation wurde bei allen drei Operationskonzepten eine Asymmetrie der Lidspalte in Form von Unter- und Übereffekten beobachtet. Lidkonturunregelmäßigkeiten und Überkorrekturen wurden nur bei der transkonjunktivalen Technik gesehen. Revisionsoperationen waren in 10 Prozent der Fälle notwendig.