"The best place for refugees is home." : sustainable refugee return to post-conflict societies ; a case study of Kosovo

Viele Flüchtlinge verharren seit Jahren in beengten Wohnsituationen unter unwürdigen Lebensbedingungen. Wenn die Möglichkeit zur Rückkehr in die Heimat besteht, geschieht dies meist unter nicht zufriedenstellenden Bedingungen und kann sogar zu erneuter Vertreibung oder Gewalt führen. Um dies zu verm...

Author: Hinz, Julia
Further contributors: Meyers, Reinhard (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2013
Date of publication on miami:15.08.2014
Modification date:27.07.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Flüchtlingsrückkehr; Integration; Kosovo; nachhaltig; Nachkriegsgesellschaft; Minderheit refugee return; integration; Kosovo; sustainable; post-conflict societies; minority
DDC Subject:300: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
320: Politikwissenschaft
License:InC 1.0
Language:English
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-72339338438
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-72339338438
Digital documents:diss_hinz_julia.pdf

Viele Flüchtlinge verharren seit Jahren in beengten Wohnsituationen unter unwürdigen Lebensbedingungen. Wenn die Möglichkeit zur Rückkehr in die Heimat besteht, geschieht dies meist unter nicht zufriedenstellenden Bedingungen und kann sogar zu erneuter Vertreibung oder Gewalt führen. Um dies zu vermeiden, wird eine nachhaltige Flüchtlingsrückkehr angestrebt. Diese Dissertation präsentiert eine präzisere Definition nachhaltiger Rückkehr und entwickelt sieben Kriterien nachhaltiger Rückkehr. Mit Hilfe qualitativer Methoden testet sie diese Definition anhand des Fallbeispiels Kosovo und vergleicht sechs in den Kosovo zurückkehrende Minderheiten. Abschließend liefert sie einen überarbeiteten theoretischen Rahmen und gibt Politikempfehlungen, um Flüchtlingsrückkehr zu verbessern. Zusammenfassend zeigt diese Arbeit, dass die Rückkehr erfolgreicher ist und positiv zum Aufbau von Nachkriegsgesellschaften beitragen kann, wenn die Kriterien im Heimatland den definierten Standards entsprechen.

Refugees and their escape from violent conflicts or environmental disasters play a considerable role in international politics and are a key concern in social science research. When refugees leave their home country, they surely do not do this without the wish to return one day. However, returning is not always a feasible option, especially when the home state still struggles for peace and freedom. At best a refugee return to their home country needs to be “sustainable.” The thesis at hand gives a more appropriate and more precise definition of a sustainable return and develops seven criteria that enable a sustainable return. It further tests the definition and the criteria practically by analyzing six minority communities returning to post-conflict Kosovo. At the end, it critically revises the theory of sustainable return following discrepancies found between theory and practice and it gives focused policy recommendations to improve return to Kosovo and other post-conflict societies.