Erweiterte Suche

Extraktionskonzept bei multiplen vorzeitigen Milchzahnverlusten und horizontaler Verlagerung eines Eckzahnes

Eine 9-jährige Patientin stellte sich mit multiplen Stützzoneneinbrüchen durch kariesbedingte vorzeitige Milchzahnverluste, einem vollretinierten, horizontal verlagerten Zahn 33, Mittellinienverschiebung sowie einem Unterkieferengstand zur kieferorthopädischen Beratung vor. Initial wurde im Ober- und Unterkiefer durch das Tragen aktiver Platten ein Fortschreiten der Stützzoneneinbrüche verhindert, Milchzahnextraktionen durchgeführt und auf den verzögerten Durchbruch der Prämolaren gewartet. Im Alter von 10 Jahren wurden die Zähne 14, 24 und 44 extrahiert, sowie die operative Entfernung des verlagerten Zahnes 33 durchgeführt. In einer knapp 2-jährigen Multibracket-Therapie wurden die Zähne 44, 45, 46 mesialisiert und Zahn 44 an Eckzahnposition im 4. Quadranten eingestellt. Die verbleibenden Extraktionslücken wurden geschlossen und die Oberkiefermitte eingestellt.

Titel: Extraktionskonzept bei multiplen vorzeitigen Milchzahnverlusten und horizontaler Verlagerung eines Eckzahnes
Verfasser: Mischke, Karl-Ludwig GND
Meyer, Rixta GND
Kleinheinz, Johannes
Ehmer, Ulrike GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Konferenzveröffentlichung
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2003
Publikation in MIAMI: 03.01.2006
Datum der letzten Änderung: 15.11.2016
Quelle: 127. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V., Aachen 2003
Schlagworte: Kieferorthopädie; Stützzoneneinbruch; Milchzahnextraktion; Multibracket-Therapie
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-83689588239
Permalink: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-83689588239
Onlinezugriff: