Doctor doctorum. Changing Concepts of ‚Teaching’ in the Mortuary Roll of Bruno the Carthusian († 1101)

Der Aufsatz diskutiert die Darstellungen des Heiligen Bruno, die von verschiedenen, teils anonymen Autoren auf seinem 1101 entstandenen Totenrotulus eingetragen wurden und dabei seinen Status als Lehrer thematisieren. Wie sich zeigt, spiegeln die lobenden Erwähnungen Brunos als Lehrer dabei untersch...

Author: Steckel, Sita
Document types:Part of book
Media types:Text
Publication date:2014
Date of publication on miami:07.03.2018
Modification date:16.04.2019
Edition statement:[Electronic ed.]
Source:Manuskriptfassung der Druckausgabe: Beyer, Hartmut; Signori, Gabriela; Steckel, Sita (Hrsg.): Bruno the Carthusian and his Mortuary Roll : Studies, Text and Translation (Europa Sacra, 16). Turnhout : Brepols Publishers, 2014, ISBN 978-2-503-55009-1, S. 83 - 116
Subjects:Exzellenzcluster Religion und Politik Cluster of Excellence Religion and Politics
DDC Subject:200: Religion
License:InC 1.0
Language:English
Notes:Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Brepols Publishers.
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-49139435195
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-49139435195
Other Identifiers:DOI: 10.1484/M.ES-EB.4.00116
Digital documents:steckel_2014_doctor-doctorum.pdf

Der Aufsatz diskutiert die Darstellungen des Heiligen Bruno, die von verschiedenen, teils anonymen Autoren auf seinem 1101 entstandenen Totenrotulus eingetragen wurden und dabei seinen Status als Lehrer thematisieren. Wie sich zeigt, spiegeln die lobenden Erwähnungen Brunos als Lehrer dabei unterschiedliche zeitgenössische Ideale des Lehrens wider und geben somit Einblick in sich differenzierende kulturelle Milieus.