Das Politische im Pop : The Sound of Germany

In der zweiten Folge unseres Podcasts »Philologie im Gespräch« sprechen Immanuel Nover (Koblenz-Landau) und Kerstin Wilhelms (Münster) über das Politische im Pop. Das Gespräch nimmt die auch in der aktuellen Textpraxis-Sonderausgabe thematisierten Fragen auf und diskutiert u.a. an der Rapperin Sooke...

Authors: Nover, Immanuel
Wilhelms, Kerstin
Document types:Other
Media types:Sound
Publication date:2021
Date of publication on miami:03.12.2021
Modification date:22.11.2022
Source:Textpraxis, 19 (2021) 2, Sonderausgabe 5
Publisher: Graduate School Practices of Literature
Edition statement:[Electronic ed.]
DDC Subject:800: Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft
License:CC BY 4.0
Language:German
Format:audio/mpeg
URN:urn:nbn:de:hbz:6-55069456569
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-55069456569
Digital documents:textpraxis_2021_s5_wilhelms-nover.mp3

In der zweiten Folge unseres Podcasts »Philologie im Gespräch« sprechen Immanuel Nover (Koblenz-Landau) und Kerstin Wilhelms (Münster) über das Politische im Pop. Das Gespräch nimmt die auch in der aktuellen Textpraxis-Sonderausgabe thematisierten Fragen auf und diskutiert u.a. an der Rapperin Sookee sowie dem Rap-Kollektiv 187 Strassenbande, wie das Politische im Sinne eines sozialen Aushandlungsprozesses im Pop verhandelt wird. Es geht dabei nicht nur um die Auseinandersetzung mit explizit politischen Themen, sondern auch um die Form, also um die ästhetischen Verfahren, die in den Songs zur Aushandlung genutzt werden.