Erweiterte Suche

Pedobarometrische Analyse der Restdeformität nach Klumpfußkorrektur

Es werden 41 Patienten (3,3-12,8 Jahre) der Universitätsklinik Münster klinisch-radiologisch mit den Scores von Macnicol und McKay und pedobarometrisch nachuntersucht. Das Ergebnis bei der Auswertung nach Macnicol beträgt 102 (Min 55, Max 120), nach McKay 140 Punkte (Min 75, Max 180). Hochsignifikante Parameter (p<0,01) für ein gutes Ergebnis sind dabei die Vorfußstellung, die Dorsalextension, die Anzahl der toe-ups, der Wert des lateralen talokalkanearen, des a.-p. bimalleolären und des talo-Metatarsal I Winkels. Pedobarometrisch wird eine erhöhte Mittelfuß- und laterale Vorfußbelastung beschrieben. Die große Anzahl pedobarometrischer Parameter wird durch Einteilung des Fußes in einen medialen und lateralen Bereich reduziert. Der lateromediale Impuls ist ein Parameter, der eine hohe Korrelation zu den klinisch-radiologischen Ergebnissen aufweist und eine differenzierte Betrachtung der dynamischen Restdeformität ermöglicht.

Titel: Pedobarometrische Analyse der Restdeformität nach Klumpfußkorrektur
Verfasser: Schinkhof, Christiane GND
Gutachter: Rosenbaum, Dieter GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2003
Publikation in MIAMI: 19.11.2003
Datum der letzten Änderung: 26.04.2018
Schlagwörter: Klumpfuß; Scores; Pedobarometrie; Impuls
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-85659540213
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-85659540213
Onlinezugriff: