Erweiterte Suche

Neue Nachbarn - Neue Herausforderungen für die Europäische Union

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Osterweiterung entwickelte die Europäische Union (EU) ihre Europäische Nachbarschafspolitik (ENP), die einen neuen Rahmen zum Auf- und Ausbau der Beziehungen zu den unmittelbar angrenzenden Nachbarstaaten darstellt. Das Konzept beinhaltet Maßnahmen für eine stärkere Anbindung der benachbarten Staaten an den europäischen Binnenmarkt und Vorgaben für Demokratisierung und Stabilität, jedoch ohne die Perspektive für einen EU-Beitritt zu bieten. Mit Mechanismen wie Länderberichten und sogenanntes Monitoring werden Fortschritte in der Umsetzung der EU-Vorgaben bewertet. Die ENP repräsentiert eine angemessene Abwägung der Interessenlage in der erweiterten EU zwischen EU-Institutionen und EU-Mitgliedsstaaten und eine Umstrukturierung der Art und Weise des einheitlichen Auftretens der EU in der unmittelbaren Nachbarschaft. Durch die ENP ergreift die EU die Chance, sich zu einem einheitlich auftretenden Akteur in der Nachbarschaft zu konsolidieren.

Titel: Neue Nachbarn - Neue Herausforderungen für die Europäische Union
Verfasser: Hrisoskulov, Hristofor K. GND
Gutachter: Woyke, Wichard GND
Organisation: FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2010
Publikation in MIAMI: 23.03.2010
Datum der letzten Änderung: 03.05.2016
Schlagwörter: Europäische Nachbarschaftspolitik; Osteuropa; Südkaukasus; Akteursfähigkeit; Demokratisierung; Schwarzmeerregion; Energiesicherheit
Fachgebiete: Politikwissenschaft
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-58449479232
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-58449479232
Onlinezugriff: