Erweiterte Suche

Familienleben zwischen Front und Heimat

Wie erlebten meine Großeltern den Ersten Weltkrieg?

Die Arbeit beschreibt anhand des Briefwechsels der Großeltern des Autors zwischen 1914 und 1916, wie sich das Familienleben zwischen Front und Heimat gestaltet. Sie zeigt, mit welchen Schwierigkeiten die Ehepartner jeweils an der Front und zu Hause zu kämpfen hatten, wie sie versuchten, ihre Ehe und ihr Familienleben durch den Briefwechsel lebendig zu halten, und wie sie nach anfänglicher Kriegsbegeisterung des Großvaters mit der Zeit immer mehr am Sinn des Kriegs zweifelten.

Titel: Familienleben zwischen Front und Heimat
Untertitel: Wie erlebten meine Großeltern den Ersten Weltkrieg?
Verfasser: Boß, Paul
Dokumenttyp: Teil eines Buchs
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2014
Publikation in MIAMI: 04.12.2014
Datum der letzten Änderung: 27.07.2015
Reihe Westfalen im Ersten Weltkrieg ; Teil 5
Schlagwörter: Geschichte; Westfalen; Erster Weltkrieg; Feldpostbriefe; Heimatfron; Kriegsbegeisterung; Familienleben; Studium im Alter
Fachgebiete: Geschichte Mitteleuropas; Deutschlands
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-61329505416
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-61329505416
Onlinezugriff:
Inhalt:
1. Fundort Dachboden
2. Biographie meines Großvaters
3. Leben der Familie im Krieg ohne Ehemann und Vater
4. Korrespondenz zwischen Heimat und Front
5. Neue Aufgaben und Krankheiten verändern den Kriegsalltag
6. Wiedereingliederung in die Familie
7. Fazit