Erweiterte Suche

Die Belastungen durch chemotherapie-induziertes Erbrechen und Übelkeit auf einer pädiatrischen, hämatologischen und onkologischen Station

eine retrospektive Analyse

Chemotherapie-induziertes Erbrechen und Übelkeit stellen auch heute noch eine große Belastung im Alltag einer onkologischen Station dar. Ziel dieser Untersuchung war ein Transparenzgewinn und eine Objektivierung der Belastungen durch CINV im pädiatrischen Bereich. Es handelt sich um eine retrospektive Kohortenstudie an 50 Kindern. Die Belastungen durch CINV konnten gezeigt werden. Mädchen zeigten mehr Probleme als Jungen. Kinder unter 3 Jahren waren weniger betroffen. Die Daten dieser Untersuchung stellen eine Grundlage für weiterführende Studien dar. Sie gibt praktische Hinweise, die zu einer Verbesserung der antiemetischen Therapie, besonders im pädiatrischen Bereich, führen können. Eine entwickelte Tabelle soll die antiemetische Therapie auf den pädiatrischen Stationen erleichtern.

Titel: Die Belastungen durch chemotherapie-induziertes Erbrechen und Übelkeit auf einer pädiatrischen, hämatologischen und onkologischen Station
Untertitel: eine retrospektive Analyse
Verfasser: Hüttner, Michael
Gutachter: Boos, Joachim Normdaten
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2012
Publikation in MIAMI: 01.07.2012
Datum der letzten Änderung: 07.06.2016
Schlagwörter: Chemotherapie; Hämatologie; Onkologie; Kinder; Erbrechen; Übelkeit
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-20419437848
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-20419437848
Onlinezugriff: