Schulinspektion unter besonderer Berücksichtigung externer Zielvereinbarungen : Eine explorative ‚mixed methods’-Studie am Beispiel der hessischen Schulinspektion

In den letzten Jahren wird vor dem Hintergrund der Befunde internationaler Leistungsstudien intensiv die Frage diskutiert, wie die Qualität eines Bildungswesens gesichert bzw. gesteigert werden kann. Im Zuge dieser Debatte ist die Schulinspektion eingeführt worden, die in den meisten Bundesländern d...

Author: Keune, Miriam Sharon
Further contributors: Böttcher, Wolfgang (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2014
Date of publication on miami:06.10.2014
Modification date:23.01.2020
Series:Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe VI, Bd. 13
Publisher: Monsenstein und Vannerdat
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Schulinspektion; Zielvereinbarungen; mixed methods; Schulqualität; Schulentwicklung; Qualitätssicherung
DDC Subject:370: Bildung und Erziehung
License:InC 1.0
Language:German
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Schulinspektion unter besonderer Berücksichtigung externer Zielvereinbarungen. Eine explorative ‚mixed methods’-Studie am Beispiel der hessischen Schulinspektion / Miriam Sharon Keune. - Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2014. - 287 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe VI ; Bd. 13), ISBN 978-3-8405-0107-4, Preis: 19,50 EUR
Format:PDF document
ISBN:978-3-8405-0107-4
URN:urn:nbn:de:hbz:6-22339602093
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-22339602093
Digital documents:diss_keune_buchblock.pdf

In den letzten Jahren wird vor dem Hintergrund der Befunde internationaler Leistungsstudien intensiv die Frage diskutiert, wie die Qualität eines Bildungswesens gesichert bzw. gesteigert werden kann. Im Zuge dieser Debatte ist die Schulinspektion eingeführt worden, die in den meisten Bundesländern durch sogenannte „externe Zielvereinbarungen“ flankiert wird.Obgleich Zielvereinbarungen eine wichtige Rolle für schulische Entwicklungsprozesse zugeschrieben wird, ist erstaunlich, wie wenig ausgeleuchtet das Instrument auf bildungspolitischer und wissenschaftlicher Ebene noch ist. Aus diesem Grund setzt sich diese Arbeit mit dem Inhalt, der Qualität, der Akzeptanz und der wahrgenommenen Wirkung von externen Zielvereinbarungen auseinander.Hierfür werden qualitative und quantitative Daten im Sinne eines ‚mixed methods‘-Ansatzes ausgewertet, in den Forschungskontext eingeordnet und interpretiert. Darüber hinaus werden Perspektiven für externe Zielvereinbarungen im Kontext von Schulinspektion formuliert.