Erweiterte Suche

Die Gewährleistung der Netzstabilität

Die Förderung erneuerbarer Energien hat auch negative Folge, da dessen Erzeugung Schwankungen unterliegt. Um die Versorgungssicherheit unter diesen Bedingungen zu gewährleisten, sind hinreichende Maßnahmen für die Sicherung der Netzstabilität erforderlich. Der Gesetzgeber hat in § 13 EnWG eine entsprechende Maßnahme für Übertragungsnetzbetreiber geschaffen. Besonders vielen Fragen wirft dabei die Regelung auf,die eine frühzeitige Stilllegung der Kraftwerke untersagt. Ziel der Dissertation ist es, damit zusammenhängende Rechtsfragen einer Klärung zuzuführen. Zuerst wird die Frage des Rangverhältnisses zwischen den Zielsetzungen des § 1 EnWG untersucht; Zudem wird das Verhältnis der Systemverantwortung der Übertragungsnetzbetreiber zum Einspeisemanagement nach § 14 EEG diskutiert. Der Hauptteil der Arbeit geht der Frage nach, welche Anlagen als systemrelevant eingeordnet werden sollen und ob die Untersagung der Stilllegung eines systemrelevanten Kraftwerks verfassungsgemäß ist. Zuletzt wird der Verfassungsmäßigkeit der Vergütung der Kraftwerkbetreiber nachgegangen.

Titel: Die Gewährleistung der Netzstabilität
Verfasser: Lin, Yu-Hsuan GND
Gutachter: Ehlers, Dirk GND
Organisation: FB 03: Rechtswissenschaftliche Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2018
Publikation in MIAMI: 14.06.2018
Datum der letzten Änderung: 14.06.2018
Schlagwörter: Erneuerbare Energien; Netzstabilität; Versorgungssicherheit; systemrelevante Anlagen; Stilllegungsverbot; Vergütung der Kraftwerkbetreiber
Fachgebiete: Recht
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-58139738713
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-58139738713
Onlinezugriff:
Inhalt:
A. Einleitung ................................ ................................ ................................ .............. 1
I. Problemstellung ................................ ................................ ................................ 1
II. Vorgehensweise ................................ ................................ ................................ 5
B. Die rechtliche Grundlage des Energiewirtschaftsrechts ................................ ........ 6
I. Das Erfordernis der Regulierung im Energiesektor................................ .......... 6
II. Die Zwecke des Energiewirtschaftsrechts ................................ ........................ 7
III. Das Rangverhältnis für die Zielsetzungen des § 1 EnWG ............................. 41
C. Die Gewährleistung der Versorgungssicherheit ................................ .................. 51
I. Pflicht des Netzbetreibers zur Gewährleistung der Netzstabilität (§ 13 Abs. 1 EnWG) ................................ ................................ ....................... 51
II. Das Verhältnis der Systemverantwortung der Übertragungsnetzbetreiber zum Einspeisemanagement (§ 14 EEG) ................................ ......................... 75
III. Zwischenergebnis ................................ ................................ ........................... 97
D. Die Problematik der Vorhaltung der Reservekraftwerke ................................ .... 98
I. Das Gesetz zur Schaffung der Regelungskompetenz ................................ ..... 99
II. Risikorecht ................................ ................................ ................................ .... 114
III. Kraftwerkbetreiber als Indienstnahme Privater ................................ ............ 146
IV. Verfassungsmäßigkeit des Stilllegungsverbots ................................ ............. 180
E. Kostenausgleich ................................ ................................ ................................ 195
I. Finanzverantwortung ................................ ................................ .................... 195
II. Einordnung der Regelung der Vergütung ................................ ..................... 200
F. Fazit ................................ ................................ ................................ ................... 239
Literaturverzeichnis ................................ ................................ ................................ .. 243