Zwischen Anspruch und Wirklichkeit - Aufklärung und Patientenautonomie in Therapieoptimierungsstudien am Beispiel der Studie AIEOP-BFM ALL 2009

In der Medizin gilt ein informed consent sowohl nach rechtlichen wie auch nach ethischen Bestimmungen als Voraussetzung für Therapie und Forschung und als Ausdruck von Autonomie. Gestiegene Anforderungen an Autonomie und Aufklärung treffen dabei jedoch in der Realität oft auf limitierende Faktoren....

Authors: Egervári, Katharina Lucia
Boos, Joachim
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2016
Date of publication on miami:28.10.2016
Modification date:28.10.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:informed consent; Patientenautonomie; Aufklärung; Patienteninformationen; AIEOP-BFM ALL 2009; Therapieoptimierungsstudie; kinderonkologische Studien
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-04239538763
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-04239538763
Digital documents:diss_egervari.pdf

In der Medizin gilt ein informed consent sowohl nach rechtlichen wie auch nach ethischen Bestimmungen als Voraussetzung für Therapie und Forschung und als Ausdruck von Autonomie. Gestiegene Anforderungen an Autonomie und Aufklärung treffen dabei jedoch in der Realität oft auf limitierende Faktoren. Die Vielschichtigkeit der Therapie und Forschungsfragen innerhalb der größten kinderonkologischen Therapieoptimierungsstudie, AIEOP-BFM ALL 2009, in Deutschland, das komplexe Krankheitsbild und die Eltern und Kinder nicht selten überfordernde Situation haben Folgen für die Aufklärung und nachfolgende Einwilligung. Anhand der normativen ethischen und rechtlichen Regularien einerseits und der Quantität und Komplexität an Aufklärungsinhalten innerhalb des Studienprotokolls AIEOP-BFM ALL 2009 andererseits wird in der vorliegenden Arbeit das Dilemma zwischen Ideal und klinischer Realität verdeutlicht. Es werden Konsequenzen sowie Strategien zur Verbesserung von (schriftlichen) Patienteninformationen ausgelotet.