Erweiterte Suche

Einfluss von Neopterin auf die Aktivierbarkeit menschlicher Blutplättchen durch Thrombin und Arachidonsäure

Eine photometrische und mikroskopische Untersuchung von Thrombozyten in Suspension

Inhalt der Arbeit ist die erstmalige Untersuchung des Einflusses von Neopterin auf die Aktivierbarkeit gewaschener Thrombozyten. Die Blutplättchen wurden mit Neopterin inkubiert und mit Thrombin und Arachidonsäure aktiviert. Die Auswertung erfolgte mit Hilfe der Aggregometrie, der Lichtmikroskopie und der Elektronenmikroskopie. Die Ergebnisse zeigen keine Zeichen einer Verminderung der Aktivierungsfähigkeit von Blutplättchen unter dem direkten Einfluss von Neopterin. Die Aktivierung mit Thrombin weist alle Merkmale einer vollständigen Aktivierung auf. Die Gabe unphysiologischer Mengen Arachidonsäure führte auch zur Aktivierung der Blutplättchen. Die Beobachtungen waren identisch mit der nicht mit Neopterin inkubierten Kontrollgruppe. Dies schließt einen Zusammenhang zwischen Neopterin und der Aktivierbarkeit von Thrombozyten nicht aus. Es wird Gegenstand weiterer Studien sein müssen, die aufgezeigten Theorien zu untersuchen.

Titel: Einfluss von Neopterin auf die Aktivierbarkeit menschlicher Blutplättchen durch Thrombin und Arachidonsäure
Untertitel: Eine photometrische und mikroskopische Untersuchung von Thrombozyten in Suspension
Verfasser: Wolff, Philipp
Gutachter: Filler, Timm
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2004
Publikation in MIAMI: 01.06.2004
Datum der letzten Änderung: 29.01.2016
Schlagwörter: Neopterin; Thrombozyten; Aktivierung; Thrombin; Arachidonsäure
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-19669684910
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-19669684910
Onlinezugriff: