Erweiterte Suche

Visualisierung des Ösophagus während der Hochfrequenz-Katheterablation von Vorhofflimmern

Bei der Katheterablation von Vorhofflimmern kann eine zuverlässige Darstellung des Ösophagus zur Vermeidung einer lebensgefährlichen ösophagoatrialen Fistel beitragen. METHODE: Bei 25 Patienten wurde die 2 Tage vor Ablation erstellte computertomographische Darstellung des Ösophagus mit Hilfe eines Bildintegrationsmoduls mit dem Carto XP System fusioniert und mit der direkt vor der Ablation erstellten Abbildung als dreidimensionales Röhrenmodell im Mappingsystem verglichen. ERGEBNISSE: Die Untersuchung ergab eine hohe interindividuelle Variabilität des Verlaufs des Ösophagus, bei 21 von 25 Patienten im Bereich der Ablationslinien. Die mittlere minimale Distanz zwischen beiden Abbildungen betrug 3.9+/-4.4mm, die maximale mittlere Distanz 7.5+/-5.1mm. DISKUSSION: Insgesamt wurde eine gute Korrelation beider Verfahren festgestellt. Das CT kann sowohl in der Fusion mit den elektroanatomischen Maps als auch zur Lokalisation wichtiger Strukturen wie dem Ösophagus genutzt werden.

Titel: Visualisierung des Ösophagus während der Hochfrequenz-Katheterablation von Vorhofflimmern
Verfasser: Littmann, Ruth Michal GND
Gutachter: Eckardt, Lars
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2007
Publikation in MIAMI: 08.07.2007
Datum der letzten Änderung: 22.03.2016
Schlagwörter: Vorhofflimmern; Hochfrequenz-Katheterablation; ösophagoatriale Fistel; Carto Merge; Ösophagusvisualisierung
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-68539641639
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-68539641639
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei