Test zum mathematischen Textverständnis : TeMaTex ; ein Testverfahren zur Ermittlung des mathematischen Textverständnisses am Ende der Sekundarstufe I bzw. zu Beginn der beruflichen Ausbildung

Man braucht mathematisches Textverständnis, wenn man aus einem komplexen Text die darin enthaltenen mathematischen Informationen extrahieren will. Dieses Textverständnis ist eine wichtige Grundlage für die Bearbeitung vieler Aufgaben des beruflichen Alltags. Der „Test zum mathematischen Textverständ...

Authors: Jordan, Roland
Stein, Martin
Document types:Book
Media types:Text
Publication date:2011
Date of publication on miami:10.07.2015
Modification date:30.01.2017
Publisher: WTM-Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Testverfahren; mathematisches Textverständnis; Sekundarstufe I; berufliche Ausbildung
DDC Subject:370: Bildung und Erziehung
510: Mathematik
Legal notice:© 2011 WTM – Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien, Münster
License:InC 1.0
Language:German
Notes:Druckausg.: Jordan, Roland; Stein, Martin: Test zum mathematischen Textverständnis : TeMaTex ; ein Testverfahren zur Ermittlung des mathematischen Textverständnisses am Ende der Sekundarstufe I bzw. zu Beginn der beruflichen Ausbildung. Münster : WTM, 2011.
Testmanual (24 S.), Testheft (12 S.), Bearbeitungsbögen
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-79209667357
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-79209667357
Digital documents:wtm_2011_tematex.pdf
Use restricted. Please contact ServicePunkt Digitale Dienste at ULB Münster (miami@uni-muenster.de).

Man braucht mathematisches Textverständnis, wenn man aus einem komplexen Text die darin enthaltenen mathematischen Informationen extrahieren will. Dieses Textverständnis ist eine wichtige Grundlage für die Bearbeitung vieler Aufgaben des beruflichen Alltags. Der „Test zum mathematischen Textverständnis“ (TeMaTex) wurde speziell für Schüler entwickelt, die sich kurz vor, während oder nach dem Übergang vom allgemeinbildenden Schulsystem zum berufsbildenden Schulsystem befinden. Er ist daher vor allem in den neunten und zehnten Klassen aller allgemeinbildenden Schulen einsetzbar sowie in allen berufsbildenden Bildungsgängen des Berufskollegs. Bisher existierte für diese Probandengruppe kein standardisiertes Testverfahren, um mögliche Defizite im Bereich des mathematischen Textverständnisses zu erfassen. Deshalb entwickelten Roland Jordan und Martin Stein ein solches als Papiertest. Der Test umfasst insgesamt 18 Aufgaben zu sieben verschiedenen Texten. Er ist für ganze Schulklassen oder als Einzeltest innerhalb einer Schulstunde von 45 Minuten einsetzbar. Die Auswertung des Tests dauert nur wenige Minuten. Zur Einordnung der Testergebnisse einzelner Schüler liegen für alle Schulformen Prozentrangnormen vor. Der TeMaTex wurde an einer Stichprobe von ca. 3.000 Schülern über mehrere Testzyklen entwickelt und stellt ein sehr valides, reliables und objektives Verfahren zur Ermittlung des mathematischen Textverständnisses dar.