Erweiterte Suche

Spektroskopische Messung in der Haut Frühgeborener mit chronisch-neonataler Lungenerkrankung

In der vorliegenden Studie untersuchten wir spektroskopisch die Mikrozirkulation bei Frühgeborenen mit chronisch-neonataler Lungenerkrankung (CNLD). Mit Hilfe eines Reflektionsspektroskop wurden bei 30 Frühgeborenen mit CNLD das Hämoglobin und die Oxygenierung in der Haut non-invasiv bestimmt. Ausgewertet wurden die Oszillationen des Hämoglobins und der Oxygenierung vor und nach Druckstimulation, die die Vasomotion der Gefäße widerspiegeln. In der Akutphase der CNLD traten vorwiegend hohe Frequenzen zwischen 8 und 15 cpm auf. Nach der Druckstimulation kam es zu einer Linksverschiebung bis 4 cpm. Mit zunehmender Besserung der Erkrankung wurde das Frequenzspektrum breiter. Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit unterstützen die Vermutung, dass bei Frühgeborenen mit CNLD eine Minimalstversorgung der Haut erfolgt, die sich im Verlauf der Erkrankung zunehmend normalisiert.

Titel: Spektroskopische Messung in der Haut Frühgeborener mit chronisch-neonataler Lungenerkrankung
Verfasser: Nienhaus, Annika GND
Gutachter: Kurlemann, Gerhard GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2005
Publikation in MIAMI: 19.05.2005
Datum der letzten Änderung: 15.02.2016
Schlagwörter: chronisch-neonatale Lungenerkrankung; bronchopulmonale Dysplasie; Mikrozirkulation; Haut; Reflektionsspektroskopie; Vasomotion; Gewebeoxygenierung
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-86619406136
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-86619406136
Onlinezugriff: