Erweiterte Suche

Molecular and immunohistochemical characterisation of matched primary and metastatic Ewing sarcomas

Die Diagnostik von Ewing-Sarkomen (ES) basiert auf molekularpathologischen und immunhistochemischen Analysen. In einer früheren Arbeit wurde ein Patient mit zwei separaten ES beschrieben, in denen unterschiedliche EWSR1-Translokationen nachgewiesen wurden. Zur Differenzierung, ob es sich bei manchen Metastasen um eigenständige Tumoren handelt, wurden Primärtumoren und Metastasen von 39 Patienten auf ES-spezifische Translokationen untersucht. Zudem wurden an Primärtumoren und Metastasen immunhistochemische Färbungen zur Evaluation der Markerexpression durchgeführt. Primärtumoren und korrespondierende Metastasen wiesen alle den jeweils identischen Translokationstyp auf. AK16-, CD99- und FLI-1-Antikörper zeigten eine hohe Sensitivität sowie eine gute Konkordanz in der Expression zwischen Primärtumor und Metastase. Diese Antikörper können zur Diagnose von ES-Metastasen verwendet werden, falls der Nachweis einer EWSR1-Translokation molekularpathologisch nicht gelingt.

Titel: Molecular and immunohistochemical characterisation of matched primary and metastatic Ewing sarcomas
Verfasser: Wentker, Dennis GND
Gutachter: Köhler, Gabriele
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2012
Publikation in MIAMI: 01.07.2012
Datum der letzten Änderung: 07.06.2016
Schlagwörter: Ewing Sarkom; Molekularpathologie; Immunhistochemie; Metastasen; EWSR1
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Englisch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-20419654583
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-20419654583
Onlinezugriff: