Lippenkraftmessungen bei 7- bis 10-jährigen Schulkindern : eine klinische Querschnitts- und Longitudinalstudie

Es wird die Maximalkraft bei Lippenzugversuchen in einer Querschnittsstudie an 9-jährigen Schulkindern sowie in einer Longitudinalstudie an Kindern im Alter von 7 und 10 Jahren untersucht. Bei den Querschnittsuntersuchungen von 388 neunjährigen Schulkindern liegt die Maximalkraft bei einem Mittelwer...

Author: Joanette, Andra Daniela
Further contributors: Ehmer, Ulrike (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2005
Date of publication on miami:31.01.2006
Modification date:25.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Lippenkraft; Maximalkraft; Federwaage; Angle-Klassifikation; Tiefbiss
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-03669440515
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-03669440515
Digital documents:diss_joanette.pdf

Es wird die Maximalkraft bei Lippenzugversuchen in einer Querschnittsstudie an 9-jährigen Schulkindern sowie in einer Longitudinalstudie an Kindern im Alter von 7 und 10 Jahren untersucht. Bei den Querschnittsuntersuchungen von 388 neunjährigen Schulkindern liegt die Maximalkraft bei einem Mittelwert von 9,8 N. Zwischen den männlichen und weiblichen Probanden, sowie Angle Klasse I und II und Tiefbiss und Nicht-Tiefbiss Probanden ist kein signifikanter Unterschied vorhanden. Die longitudinale Untersuchung 163 Sieben- und Zehnjähriger erfolgte als Gesamtgruppe, sowie bezüglich des Geschlechts, Gebissklassifikation und dem Ausmass der vertikalen Frontzahnstufe. Der Mittelwert bei den 7-jährigen betrug 7,8 N, bei den 10-Jährigen 10,8 N. In der Gesamtgruppe, sowie bei den männlichen und weiblichen Probanden, der Angle Klasse I und II und den Gruppen Tiefbiss und Nicht-Tiefbiss stieg die Lippenkraft in den 3 Jahren sehr bzw. höchst signifikant an.