DNA-Ploidie, Proliferation und Prognose bei Anal-Karzinomen

Retrospektive Studie zur Ermittlung der DNA-Ploidie und der immunhistologischen Wachstumsfraktion von 56 Analkarzinomen der Jahre 1987-1996 an paraffineingebettetem Gewebsmaterial mittels Feulgenbildzytometrie und des monoklonalen Antikörpers MIB-1. Es ergaben sich höhere Proloferationsraten bei Zun...

Author: Terlau, Meinolf
Further contributors: Herbst, Hermann (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2003
Date of publication on miami:13.10.2003
Modification date:18.01.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:MIB-1; DNA-Ploidie; Analkarzinome; Immunhistologie; Feulgenbildzytometrie
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659542458
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659542458
Digital documents:diss_terlau_meinolf.pdf

Retrospektive Studie zur Ermittlung der DNA-Ploidie und der immunhistologischen Wachstumsfraktion von 56 Analkarzinomen der Jahre 1987-1996 an paraffineingebettetem Gewebsmaterial mittels Feulgenbildzytometrie und des monoklonalen Antikörpers MIB-1. Es ergaben sich höhere Proloferationsraten bei Zunahme der Entdifferenzierung und unter kloakogenen Karzinomen. Hyperdipoide Tumoeren zeigten eine höhere Fernmetastasierung und Rezidivneigung. Bei der partiellen Korrelation eignen sich die DNA-Ploidie und die MIB-1-Immunhistologie nicht im Einzelfall zur Risikoabschätzung.