Erweiterte Suche

Die antagonistische Wirkung von Zingiber officinale ROSC. und Mentha x piperita L. und einiger ihrer Inhaltsstoffe am 5-HT3-Rezeptorkanalkomplex: Bedeutung für Antiemesis, Reizdarmsyndrom-Therapie und Insulinausschüttung

Emesis, Reizdarm und Diabetes sind verbreitete Erkrankungen. Die antagonistische Wirkung der aetherischen Oele des Ingwers und der Pfefferminze und einiger ihrer Inhaltsstoffe am 5-HT3-Rezeptorkanal, der bei den genannten Erkrankungen von Bedeutung ist, wurde durch Kationeninflux-Versuche, Versuche am Rattenileum und Bindungsstudien untersucht. Einige Bestandteile des Ingweroels sind an dessen Effekt am 5-HT3-Rezeptor beteiligt und sollten in einem Ingwerextrakt zur antiemetischen Therapie enthalten sein. Pfefferminzoel und Menthol zeigen eine antagonistische Wirkung am 5-HT3-Rezeptorkanal, die zum Effekt des Oels bei Reizdarmsyndrom beitragen kann. Die Substanzen wirken ueber eine andere Bindungsstelle als Serotonin. In Insulinsekretionsversuchen wurde die durch Serotonin verminderte Insulinsekretion durch die antagonistische Wirkung von Ingwerextrakten vor allem an 5-HT3-Rezeptoren aufgehoben. Klinische Untersuchungen der Drogen bei Emesis, Reizdarm und Diabetes scheinen lohnenswert.

Titel: Die antagonistische Wirkung von Zingiber officinale ROSC. und Mentha x piperita L. und einiger ihrer Inhaltsstoffe am 5-HT3-Rezeptorkanalkomplex: Bedeutung für Antiemesis, Reizdarmsyndrom-Therapie und Insulinausschüttung
Verfasser: Heimes, Katharina GND
Gutachter: Verspohl, Eugen J.
Organisation: FB 12: Chemie und Pharmazie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2009
Publikation in MIAMI: 22.04.2009
Datum der letzten Änderung: 25.04.2016
Schlagworte: Serotonin; 5-HT3-Rezeptor; Zingiber officinale; Mentha x piperita; Emesis; Reizdarmsyndrom; Insulin
Fachgebiete: Chemie
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-11589548311
Permalink: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-11589548311
Onlinezugriff: