Erweiterte Suche

Die Ufm1-Kaskade in Caenorhabditis elegans

Die Ufm1-Kaskade des Modellorganismus C. elegans wurde funktionell charakterisiert. Mittels in vitro und in vivo Interaktionsstudien wurde der gesamte Aufbau der Ufm1-Kaskade in C. elegans erstmalig untersucht. Durchgeführte Lokalisationsstudien zeigten eine starke Expression der Ufm1-Kaskade und deren potentiellen Bindungspartnern hauptsächlich im Darm und in verschiedenen Neuronen auf. Die Phänotypisierung der Deletionsmutante uba5(ok3364) ließ eine reduzierte adulte Lebensdauer, Reproduktionsrate, larvale Entwicklung und Resistenz gegenüber Cadmium erkennen. Hingegen zeigte sich eine verbesserte Stresstoleranz gegenüber oxidativem-, ER-Stress und pathogen wirkende Substanzen. Ein Zusammenhang zwischen der Ufm1-Kaskade und ER-Stress konnte mittels knock-down und knock-out Untersuchungen aufgezeigt werden. Es konnte ein funktioneller Zusammenhang zwischen der Ufm1-Kaskade und dem ER-Signaltransduktor Pek-1 aufgezeigt werden.

Titel: Die Ufm1-Kaskade in Caenorhabditis elegans
Verfasser: Hertel, Patrick Edwin GND
Gutachter: Liebau, Eva GND
Organisation: FB 13: Biologie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2011
Publikation in MIAMI: 01.08.2011
Datum der letzten Änderung: 31.05.2016
Schlagwörter: Ubiquitin; Ufm1; ER-Stress; Zell-Zyklus; Pentose-Phosphat-Weg
Fachgebiete: Biowissenschaften; Biologie
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-83449645095
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-83449645095
Onlinezugriff: