Erweiterte Suche

The Audiences of the Late-Medieval Haggadah

Der Aufsatz behandelt die Haggada, ein jüdisches liturgisches Buch, dass seit 1300 oft als illustriertes Buch in Umlauf kam. Das 15. Jh. erweist sich als die formative Periode eines vielschichtigen ikonographischen Repertoires. Der Aufsatz setzt sich mit verschiedenen Fragen der Rezeption der damals entstandenen Bilderzyklen auseinander.

Titel: The Audiences of the Late-Medieval Haggadah
Verfasser: Kogman-Appel, Ḳaṭrin GND
Dokumenttyp: Teil eines Buchs
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2014
Publikation in MIAMI: 10.10.2017
Datum der letzten Änderung: 16.04.2019
Schlagwörter: Exzellenzcluster Religion und Politik
Cluster of Excellence Religion and Politics
Fachgebiete: Religion; Handschriften, seltene Bücher; Künste; Judentum
Sprache: Englisch
Anmerkungen: Manuskriptfassung der Druckausgabe: Decter, Jonathan; Alfonso, Esperanza (Hrsg.): Patronage, Production, and Transmission of Texts in Medieval and Early Modern Jewish Cultures. Medieval Church Studies, Volume 34, Turnhout : Brepols, 2014, S. 99–143
Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Brepols Verlages.
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-2-503-54290-4
URN: urn:nbn:de:hbz:6-30289490554
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-30289490554
DOI: 10.1484/M.MCS-EB.5.103106
Onlinezugriff: