Eschatology in the Catalan 'Mappamundi'

Der Aufsatz behandelt ein Bild des sogenannten "Katalanischen Atlasses," der aus der Werkstatt des jüdischen Illuminators und Kartographen Elisha ben Abraham Cresques stammt (Mallorca, 1375). Das behandelte Bild hat eschatologische Motive zum Inhalt, die eine doppelschichtige Bildsprache a...

Author: Kogman-Appel, Ḳaṭrin
Document types:Part of book
Media types:Text
Publication date:2016
Date of publication on miami:23.11.2017
Modification date:16.04.2019
Edition statement:[Electronic ed.]
Source:Manuskriptfassung der Druckausgabe: Buc, Philippe; Keil, Martha; Tolan, John Victor (Hrsg.): Jews and Christians in Medieval Europe: the historiographical legacy of Berhnard Blumenkrantz. (Religion and law in Medieval Christian and Muslim Societies, 7). Turnhout : Brepols Publishers, 2016, S. 227-252
Subjects:Exzellenzcluster Religion und Politik Cluster of Excellence Religion and Politics
DDC Subject:090: Handschriften, seltene Bücher
200: Religion
296: Judentum
700: Künste
License:InC 1.0
Language:English
Notes:Die Veröffentlichung erfolgt mit der freundlichen Genehmigung des Brepols Publishers.
Format:PDF document
ISBN:978-2-503-56516-3
URN:urn:nbn:de:hbz:6-90239602398
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-90239602398
Other Identifiers:DOI: 10.1484/M.RELMIN-EB.5.108445
Digital documents:kogman-appel_2016_eschatology-catalan-mappamundi.pdf

Der Aufsatz behandelt ein Bild des sogenannten "Katalanischen Atlasses," der aus der Werkstatt des jüdischen Illuminators und Kartographen Elisha ben Abraham Cresques stammt (Mallorca, 1375). Das behandelte Bild hat eschatologische Motive zum Inhalt, die eine doppelschichtige Bildsprache aufweisen: einerseits sprechen sie den Auftraggeber (Peter IV von Aragon) an, andererseits weist es mehrere Elemente auf, die nur vor dem Hintergrund spezifisch jüdischer eschatologischer Vorstellungen zu verstehen sind.