Erweiterte Suche

Eschatology in the Catalan 'Mappamundi'

Der Aufsatz behandelt ein Bild des sogenannten "Katalanischen Atlasses," der aus der Werkstatt des jüdischen Illuminators und Kartographen Elisha ben Abraham Cresques stammt (Mallorca, 1375). Das behandelte Bild hat eschatologische Motive zum Inhalt, die eine doppelschichtige Bildsprache aufweisen: einerseits sprechen sie den Auftraggeber (Peter IV von Aragon) an, andererseits weist es mehrere Elemente auf, die nur vor dem Hintergrund spezifisch jüdischer eschatologischer Vorstellungen zu verstehen sind.

Titel: Eschatology in the Catalan 'Mappamundi'
Verfasser: Kogman-Appel, Ḳaṭrin GND
Dokumenttyp: Teil eines Buchs
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2016
Publikation in MIAMI: 23.11.2017
Datum der letzten Änderung: 16.04.2019
Quelle: Manuskriptfassung der Druckausgabe: Buc, Philippe; Keil, Martha; Tolan, John Victor (Hrsg.): Jews and Christians in Medieval Europe: the historiographical legacy of Berhnard Blumenkrantz. (Religion and law in Medieval Christian and Muslim Societies, 7). Turnhout : Brepols Publishers, 2016, S. 227-252
Schlagwörter: Exzellenzcluster Religion und Politik
Cluster of Excellence Religion and Politics
Fachgebiete: Religion; Handschriften, seltene Bücher; Künste; Judentum
Sprache: Englisch
Anmerkungen: Die Veröffentlichung erfolgt mit der freundlichen Genehmigung des Brepols Publishers.
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-2-503-56516-3
URN: urn:nbn:de:hbz:6-90239602398
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-90239602398
DOI: 10.1484/M.RELMIN-EB.5.108445
Onlinezugriff: