Musiktherapeutisches Coaching für Musikstudierende : Bekanntschaft mit dem Unbekannten

Ausgangspunkt der Dissertation sind ein Überblick und eine Einordnung des Coachingbegriffs sowie die Gestaltung einer Verbindung zu musiktherapeutischem Denken und Handeln. Es wird eine vom Autor entwickelte Form des musiktherapeutischen Coachings zur Prävention schwieriger Situationen und Unterstüt...

Author: Schöndube, Oliver
Further contributors: Tüpker, Rosemarie (Thesis advisor)
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2021
Date of publication on miami:14.10.2021
Modification date:07.04.2022
Series:Wissenschaftliche Schriften der Universität Münster / Reihe XVIII, Bd. 20
Publisher: readbox unipress in der readbox publishing GmbH
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Musiktherapie; Coaching; Improvisation; Musikstudierende; Beschreibung und Rekonstruktion Music Therapy; Coaching; Improvisation; Music students
DDC Subject:150: Psychologie
780: Musik
License:CC BY-SA 4.0
Language:German
Thesis statement:Münster (Westfalen), Univ., Diss., 2021
Additional physical forms:Erstveröffentlichung: Musiktherapeutisches Coaching für Musikstudierende : Bekanntschaft mit dem Unbekannten / Oliver Schöndube. – Dortmund : readbox unipress, 2021 – V, 540 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe XVIII ; Bd. 20), ISBN 978-3-8405-0259-0, Preis: 40,90 EUR
Nachdruck im Buchhandel erhältlich: Musiktherapeutisches Coaching für Musikstudierende : Bekanntschaft mit dem Unbekannten / Oliver Schöndube. – Hildesheim : Georg Olms Verlag, 2022 – V, 540 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe XVIII ; Bd. 20), ISBN 978-3-487-16129-7, Preis: 58,00 EUR
Format:PDF document
ISBN:978-3-8405-0259-0
URN:urn:nbn:de:hbz:6-17029772514
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-17029772514
Digital documents:diss_schoendube_buchblock.pdf

Ausgangspunkt der Dissertation sind ein Überblick und eine Einordnung des Coachingbegriffs sowie die Gestaltung einer Verbindung zu musiktherapeutischem Denken und Handeln. Es wird eine vom Autor entwickelte Form des musiktherapeutischen Coachings zur Prävention schwieriger Situationen und Unterstützung von Musikstudierenden während ihres Studiums vorgestellt. Wichtiges Erlebens- und Erkenntnisinstrument ist die freie, musiktherapeutische Improvisation. Eine qualitative Studie mittels der Methodik "Beschreibung und Rekonstruktion" aus der morphologisch orientierten Musiktherapie untersucht die während der Coachings entstandenen musikalischen Prozesse in Bezug auf die jeweiligen Coachinganliegen und Entwicklungsprozesse. Es zeigte sich, dass diese Form der Improvisation eine angemessene Intervention im Sinne eines Coachings darstellt, welche den eigenen Musikbegriff sowie die dadurch möglichen musikalischen Erfahrungen für Selbstausdruck und -erkenntnis innerhalb eines Musikstudiums sinnstiftend und salutogen erweitern kann.

The starting point of the dissertation is an overview and a classification of the concept of coaching as well as the design of a connection to music therapy thinking and acting. The author presents a form of music-therapeutic coaching developed for the prevention of difficult situations and for the support of music students during their studies. Free and musictherapeutic improvisation is an important experiential and cognitive tool. A qualitative study using the methodology "description and reconstruction" from morphologically oriented music therapy examines the musical processes that emerged during the coaching sessions in relation to the respective coaching concerns and developmental processes. It was shown that this form of improvisation represents an appropriate intervention in the sense of coaching, which can expand the personal concept of music as well as the resulting possibilities for musical experiences for self-expression and self-knowledge within the studies of music in a meaningful and salutogenic way.