Erweiterte Suche

Einfluss von Patient Blood Management und Hydroxyethylstärke auf die Notwendigkeit der Gabe von Blutprodukten im Rahmen elektiver herzchirurgischer Operationen

Bluttransfusionen sind eine therapeutische Maßnahme, die bei kardiochirurgischen Patienten häufig Anwendung findet. Eingeschlossen wurden in die Studie insgesamt 2426 Patienten, die zwischen dem 02.01.2012 und dem 31.07.2015 elektiven herzchirurgischen Operationen unterzogen wurden. Durch die Einführung von Patient Blood Management konnte der Verbrauch von Blutprodukten (Erythrozyten- und Thrombozytenkonzentrate sowie gefrorenes Frischplasma) signifikant gesenkt werden. Hydroxyethylstärke dagegen hatte keinen Einfluss auf die Anzahl der transfundierten Blutprodukte.Darüber hinaus waren durch den Einsatz eines restriktiven Transfusionsregimes keine negativen Auswirkungen bezüglich des postoperativen Outcomes festzustellen.

Titel: Einfluss von Patient Blood Management und Hydroxyethylstärke auf die Notwendigkeit der Gabe von Blutprodukten im Rahmen elektiver herzchirurgischer Operationen
Weitere Titel Einfluss von Patient-Blood-Management und Hydroxyethylstärke auf die Notwendigkeit der Gabe von Blutprodukten im Rahmen elektiver herzchirurgischer Operationen
Verfasser: Balogh, Oliver GND
Gutachter: Hoffmeier, Andreas GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2016
Publikation in MIAMI: 27.03.2017
Datum der letzten Änderung: 27.03.2017
Schlagwörter: Patient Blood Management; pbm; Hydroxyethylstärke; Transfusion; Erythrozytenkonzentrat; Herzchirurgie
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-02289665797
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-02289665797
Onlinezugriff:
Inhalt:
1 Einleitung 1
1.1 Patient Blood Management 1
1.2 Hydroxyethylstärke 4
1.2.1 Wirkprinzip 5
1.2.2 Osmose und kolloidosmotischer Druck 5
1.2.3 Anwendung 6
1.2.3.1 Anwendung in der Notfallmedizin 6
1.2.3.2 Anwendung in der Intensivmedizin 7
1.2.3.3 Anwendung in der Herzchirurgie 7
1.2.4 Unerwünschte Wirkungen 8
1.2.5 Zulassungsbeschränkung 8
1.3 Intention der vorliegenden Studie 9
2 Patienten und Methoden 9
2.1 Studienaufbau 9
2.2 Patientengruppen 11
2.3 Studien-Ein- und Ausschlusskriterien 12
2.4 Untersuchte Parameter 13
2.4.1 Präoperative Parameter 13
2.4.2 Intraoperative Parameter 15
2.4.3 Postoperative Parameter 15
2.4.3.1 Auswertung der transfundierten Blutprodukte 15
2.4.3.2 Weitere postoperative Parameter 16
2.5 Statistische Methoden 17
3 Ergebnisse 18
3.1 Präoperative Ergebnisse 19 3.1.1 Alter 19
3.1.2 Geschlecht 20
3.1.3 EuroSCORE 21
3.1.4 NYHA-Klassifizierung 22
3.1.5 ASA-Klassifikation 25 3.1.6 Nierenersatzverfahren präoperativ 28
3.1.7 Serumkreatinin in mg/dl präoperativ 28
3.1.8 Hämoglobinwert in g/dl präoperativ 30 3.1.9 Hämatokrit in % präoperativ 32 3.1.10 Quick-Wert in % präoperativ 34 3.1.11 Partielle Thromboplastinzeit in Sekunden präoperativ 36
3.1.12 Auswertung der präoperativen Ergebnisse 38
3.2 Intraoperative Ergebnisse 39
3.2.1 OP-Dauer in Minuten 39
3.2.2 HLM-Zeit in Minuten 41 3.2.3 Auswertung der intraoperativen Ergebnisse 43 3.3 Postoperative Ergebnisse 44
3.3.1 Postoperative Ergebnisse 44
3.3.1.1 Letalität 44
3.3.1.2 Rethorakotomierate 45
3.3.1.3 Perioperative Myokardinfarkte 46
3.3.1.4 Nierenersatzverfahren postoperativ 47
3.3.1.5 Serumkreatinin postoperativ 48
3.3.1.6 Bleibende neurologische Schäden 49
3.3.1.7 Therapierelevantes postoperatives Delirium 50 3.3.1.8 Dauer des Krankenhausaufentaltes 51 3.3.1.9 Dauer der intensivmedizinischen Behandlung 53 3.3.1.10 Dauer der Beatmung 55
3.3.1.11 Auswertung der postoperative Ergebnisse 56
3.3.2 Transfundierte Blutprodukte 57
3.3.2.1 Erythrozytenkonzentrate 57
3.3.2.2 Thrombozytenkonzentrate 60
3.3.2.3 Gefrorene Frischplasmen (FFP) 62
3.3.2.4 Verabreichte Blutprodukte insgesamt 64
3.3.2.5 Auswertung der transfundierten Blutprodukte 66
3.4 Subgruppenanalyse: Patienten über 75 Jahre 67
3.4.1 Präoperative Ergebnisse 67
3.4.2 Transfundierte Blutprodukte 68
3.4.3 Postoperative Ergebnisse 68
4 Diskussion 70
4.1 Patient Blood Management 70
4.1.1 Patient Blood Management in der Herzchirurgie 70
4.1.2 Patient Blood Management beim alten Patienten 74
4.2 Das Transfusionsregime bei herzkranken Patienten 76
4.2.1 Nephotoxische Wirkung allogener Blutprodukte 79
4.3 Limitationen der vorliegenden Studie 80
4.4 Fazit 80
5 Literaturverzeichnis 82
6 Abkürzungsverzeichnis 89
7 Abbildungsverzeichnis 91
8 Tabellenverzeichnis 92
9 Lebenslauf 95
10 Danksagung 96