Intraoperative und postoperative Komplikationen bei Operationen an Patienten mit degenerativen, entzündlichen und tumorösen Erkrankungen der Wirbelsäule

Es wurden 1.544 Patientenfälle ausgewertet. Mit dem Alter steigt die Operationsdauer sowie der Blutverlust. Postoperativ kommt es bei Frauen häufiger zu Komplikationen. Degenerative Erkrankungen werden operativ therapiert. Bei Spondylodesen erhöht sich der Blutverlust und die postoperative Komplikat...

Author: Krämer, Norbert
Further contributors: Castro, William H. M. (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2004
Date of publication on miami:21.12.2004
Modification date:09.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Wirbelsäule; Operation; Komplikation; Intraoperativ; Postoperativ; Spondylodese; Laminektomie
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-77669408385
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-77669408385
Digital documents:diss_kraemer.pdf

Es wurden 1.544 Patientenfälle ausgewertet. Mit dem Alter steigt die Operationsdauer sowie der Blutverlust. Postoperativ kommt es bei Frauen häufiger zu Komplikationen. Degenerative Erkrankungen werden operativ therapiert. Bei Spondylodesen erhöht sich der Blutverlust und die postoperative Komplikationsrate mit dem Alter. Postoperativ sind Frauen häufiger von Komplikationen betroffen als Männer. Bei dorsalen Spondylodesen nach Dekompression treten bei Frauen postoperative Komplikationen häufiger auf. Bei Nukleotomien steigen mit dem Alter der Patienten der Blutverlust sowie die intraoperative Komplikationsrate. Bei Dekompressionen nehmen mit dem Alter die Dauer der Operation, der Blutverlust und die intraoperativen Komplikationen zu. Bei tumorösen Erkrankungen kommt es mit zunehmendem Alter vermehrt zu postoperativen Komplikationen Bei entzündlichen Erkrankungen dauert die Operation bei Männern signifikant länger. Bei Älteren kommt es häufiger zu postoperativen Komplikationen.