Einfluss des BDNF-Val66Met-Polymorphismus auf synaptische Plastizität und Gedächtnis

Es wurden 20 Träger und 20 Nicht-Träger des genetischen Polymorphismus Val66Met des Neurotrophins "brain-derived neurotrophic factor" (BDNF) hinsichtlich synaptischer Plastizität, Gedächtnis- und kognitiven Leistungen verglichen. Zur Induzierung von Langzeitpotenzierung (LTP)-ähnlicher syn...

Author: Kürten, Julia
Further contributors: Bölte, Jens (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
FB 07: Psychologie und Sportwissenschaft
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2011
Date of publication on miami:09.08.2011
Modification date:31.05.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:BDNF; Val66Met; synaptische Plastizität; Gedächtnis; nicht-deklaratives Lernen; TMS
DDC Subject:150: Psychologie
610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-03449432288
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-03449432288
Digital documents:diss_kuerten.pdf

Es wurden 20 Träger und 20 Nicht-Träger des genetischen Polymorphismus Val66Met des Neurotrophins "brain-derived neurotrophic factor" (BDNF) hinsichtlich synaptischer Plastizität, Gedächtnis- und kognitiven Leistungen verglichen. Zur Induzierung von Langzeitpotenzierung (LTP)-ähnlicher synaptischer Plastizität wurde ein "paired associative stimulation" (PAS25)-Protokoll der transkraniellen Magnetstimulation (TMS) eingesetzt. Zusätzlich wurden nicht-deklarative Lernaufgaben sowie eine neuropsychologische Testbatterie bearbeitet. Entgegen früherer Befunde zeigte der Val66Met keinen Einfluss auf die Parameter synaptischer Plastizität, auf Gedächtnisleistungen oder andere kognitive Funktionen. Ursachen könnten in den hohen kognitiven Ressourcen der Stichprobe liegen, oder aber in genetischen Interaktionen bzw. Gen-Umwelt-Interaktionen, die den Einfluss des Val66Met kompensieren konnten.