Erweiterte Suche

Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Eta-Mesonen und 3 He-Kernen am Experimentaufbau ANKE

Bei der Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Mesonen und Kernen ist das System aus Eta-Meson und He(3)-Kern von besonderem Interesse, da frühere Messungen auf ein ausgeprägtes Wechselwirkungspotential hindeuten. Die Wechselwirkung kann über die Aufnahme von Wirkungsquerschnitten nahe der Produktionsschwelle als Funktion der Energie untersucht werden. Mit der vorliegenden Arbeit wird eine hochpräzise Messung am ANKE-Experimentaufbau der COSY-Beschleunigeranlage und die anschließende Untersuchung der Energieabhängigkeit bei der Produktion des Eta-He(3)-Endzustands in Deuteron-Proton-Streuprozessen vorgestellt. Dabei konnte sowohl die Anzahl der Datenpunkte als auch die Präzision der Energiekalibrierung gegenüber allen bisherigen Datensätzen um eine Größenordnung übertroffen und zudem eine Winkelverteilung energieabhängig ermittelt werden. Die gewonnenen Daten belegen eine unerwartet hohe Eta-He(3)-Wechselwirkung und befürworten einen möglichen gebundenen Zustand.

Titel: Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Eta-Mesonen und 3 He-Kernen am Experimentaufbau ANKE
Verfasser: Mersmann, Timo GND
Gutachter: Khoukaz, Alfons GND
Organisation: FB 11: Physik
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2007
Publikation in MIAMI: 14.02.2008
Datum der letzten Änderung: 08.04.2016
Schlagwörter: Eta; Endzustandswechselwirkung; Bound State; Streulänge; Mesonen; Anregungsfunktion; COSY
Fachgebiete: Physik
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-46519556767
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-46519556767
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei