Erweiterte Suche

Das Jacobi-Verfahren

Aus dem Text:"Lineare Gleichungssysteme werden in der Mittelstufe standardmäßig mit Hilfe von Äquivalenzumformungen (Einsetzverfahren, Gleichsetzungsverfahren, Additions- u. Subtraktionsverfahren) einschließlich des Gauss-Jordan-Verfahrens gelöst. Wenn dabei der Bezug zur Graphischen Darstellung der Gleichungen - wenigstens im IR² hergestellt wird, dann ist schon viel gewonnen. Diese Einheit soll zeigen, dass sich dieses Thema sehr gut eignet, um im Zusammenspiel mit Dynamischer Geometriesoftware und Computeralgebra bereits in der Mittelstufe ein Beispiel für ein iteratives Lösungsverfahren vorzustellen.Dabei lässt sich der Zusammenhang zwischen Geometrischer Darstellung und Algebraischem Verfahren besonders gut aufzeigen, die späteren Iterationsverfahren, wie Heronverfahren oder Newtonverfahren, werden vorbereitet und nicht zuletzt wird der Mathematische Horizont im Bezug auf Lösungsverfahren erweitert. Selbstverständlich lässt sich die Einheit auch in einem Kurs Lineare Algebra der Sek.II durchführen und auf höherdimensionale Räume verallgemeinern."

Titel: Das Jacobi-Verfahren
Verfasser: Geyer, Heinz Rainer
Organisation: Zentrum für Lehrerbildung
Dokumenttyp: Lehrmaterial
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 01.11.2003
Publikation in MIAMI: 01.11.2003
Datum der letzten Änderung: 20.01.2014
Quelle: T³-Materialien Lineare Algebra. (ISBN 3-934064-32-9)
Schlagwörter: Mathematik; lineare Algebra; Lehrerfortbildung; lineare Gleichungssysteme; Lösungsverfahren; Didaktik; neue Medien; TI-92; V-200; Computeralgebasystem; Derive
Fachgebiete: Bildung und Erziehung
Rechtlicher Vermerk: Copyright by T³ Deutschland. Für Unterrichtszwecke freigegeben.
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-85659541670
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-85659541670
Onlinezugriff: