Das Wissen zum Schlaganfall in der luxemburgischen Bevölkerung

Einer der Hauptgründe, dass Patienten an einem Insult sterben ist die Unwissenheit über die Zeichen für einen Schlaganfall und die Risikofaktoren. Ziel ist es, durch eine Befragung den momentanen Wissensstand zu erörtern. Dazu gehören: Allgemeine Kenntnis über Insult, Wissen über Risikofaktoren und...

Author: Safo, Jacqueline Adwoa
Further contributors: Droste, Dirk Wolfgang (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2011
Date of publication on miami:03.11.2011
Modification date:01.06.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Schlaganfall; Wissen; Luxemburg; Luxemburgische Bevölkerung; Symptome Insult; Risikofaktoren Insult
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-42459676942
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-42459676942
Digital documents:diss_safo.pdf

Einer der Hauptgründe, dass Patienten an einem Insult sterben ist die Unwissenheit über die Zeichen für einen Schlaganfall und die Risikofaktoren. Ziel ist es, durch eine Befragung den momentanen Wissensstand zu erörtern. Dazu gehören: Allgemeine Kenntnis über Insult, Wissen über Risikofaktoren und Symptome, Kenntnis der ersten Notfallmaßnahmen, die Ermittlung über Verhältnisse zwischen soziodemographischen Daten. Prospektiv wurden Patienten und Angehörige identifiziert, die in dem Zeitraum Juli bis Oktober 2006 die Neurologische Abteilung des Centre Hospitalier de Luxemburg aufsuchten. An der Befragung nahmen 420 Personen teil. 13% der Teilnehmer hatten bereits einen Schlaganfall erlitten. Es wurde ermittelt, dass die Teilnehmer der Studie ein Defizit hinsichtlich des Wissens über Risikofaktoren und der Symptomatik aufweisen. Besonderer Aufklärungsbedarf besteht bei älteren Personen mit niedrigem Bildungsgrad, Immigranten und Insultpatienten.