suchen
browsen
hilfe
home > recherche > suchen > ergebnisliste > treffer
  Ergebnisliste Neue Suche
TitelDie Phiale - zur zeichenhaften Funktion eines Gefäßtyps
AutorSchütte-Maischatz, Anke
DokumententypDissertation
MedientypText
Zugriff auf Dateien
 PDF (Portable Document Format) [28.97MB in 1 Datei]
  Startdatei anzeigen
  PlugIns und ZIP-Dateien
DDC-SachgruppenGeschichte: Allgemeines
SchlagwörterPhiale, Schale, Omphalos, Athen, Perser, Symposion, Ritual
BeschreibungenDer um 700 v. Chr. aus dem Orient übernommene Gefäßtyp der Phiale spielte in der griechischen Kultur eine bedeutende Rolle. Ausgehend von einem Fundkomplex schwarzbunter Omphalosschalen von der Athener Akropolis untersucht die vorliegende Arbeit Funktion und Bedeutung dieses Gefäßtyps. Grundlage sind vor allem die zahlreichen Phialendarstellungen des 6. Jhs. v. Chr. Ob Symposion, Kriegerabschied oder Götterversammlung, die eigentliche Phialenhandlung besteht zumeist nicht im Trinken oder Spenden, sondern lediglich im schlichten Halten oder Reichen des Gefäßes. Es ist vor allem die zeichenhafte Verwendung der Phiale, ihre Funktion als Zeichen des Ranges, der Ehre und der Gemeinschaft, die sich bei näherer Betrachtung offenbart.

Auch im Buchhandel erhältlich:
Die Phiale. Zur zeichenhaften Funktion eines Gefäßtyps / von Anke Schütte-Maischatz
Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2011. - 208 S.
(Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster; Reihe X, Bd. 9)
ISBN 978-3-8405-0033-6
Preis: 15,00 EUR
OrganisationFB 8 Geschichte/Philosophie
URNurn:nbn:de:hbz:6-13469499793
Dokument erstellt am20.07.2011
Dateien geändert am15.11.2011
  Dokument zitieren Zugriffsstatistik anzeigen Dokument empfehlen
© universitäts- und landesbibliothek münster 2001-2014
login: gast [nutzer wechseln]